gallery/piku_2

Der Pilzverein Zollikofen (PVZ) bietet Pilz- und Naturinteressierten, Anfängern, Hobbymykologen wie Fortgeschrittenen die Möglichkeit, sich in kleinen Arbeitsgruppen, die Grundlagen der Pilzkunde anzueignen bzw. die vorhandenen Kenntnisse zu vertiefen.

Achtung: Nicht immer ist diese kostenpflichtige Dienstleistung möglich (personelle Gründe)!

In Kompaktkursen werden in stressfreier Atmosphäre Praxis und Theorie anhand von Exkursionen, Fundbearbeitung und Unterrichtsblöcken vermittelt, so dass auch absolute Neueinsteiger anschließend in der Lage sein werden, die wichtigsten Speise- und Giftpilzarten sicher zu erkennen. Nochmals: Egal ob Sie mit Null Ahnung oder einem Kenntnisstand von gut 100 Pilzarten in die intensivere Pilzkunde starten, hier werden alle Fragen beantwortet. Alle, auch die, die Sie noch gar nicht kannten und so nicht stellen konnten.

Pilzinteressierte Jugendliche sind die Mykologen von morgen. Deshalb fällt der Jugendarbeit eine Schlüsselrolle zu. Der PVZ (Pilzverein Zollikofen) will Naturfreunde bereits im frühen Alter für Pilze begeistern. Hierzu bietet der PVZ geführte, unentgeltliche Wanderungen für Schulen (nur Zollikofen) an. Vom Lernprozess profitieren gleichzeitig auch die teilnehmenden Lehrerinnen und Lehrer. Unter der Leitung von mindestens einem amtlichen Pilzkontrolleur (oder einer amtlichen Pilzkontrolleurin) und daneben genügend ausgewiesenen Begleitpersonen aus dem PVZ, werden Schulklassen (Sek. I), während eines halben Tages, in der Umgebung von Zollikofen, unter dem Thema Pilze unterwegs sein. Alle Waldbegehungen werden auch immer von der jeweiligen Lehrkraft begleitet. Der Zeitpunkt zur Durchführung dieser Jugenkurse (unentgeltlich, nur Zollikofen) kann von der Schulleitung frei gewählt werden. Die entsprechenden Schulklassen aus der Sek1 werden ebenfalls von der Schulleitung bestimmt.

gallery/img_1209

ERWACHSENE (2019: kein Angebot)

JUGENDLICHE (2019: Woche 43)

gallery/tag2